Roboter

Kanalsanierung:

Unsere selbstfahrenden Fräsroboter sind insbesondere für Fräsarbeiten und Stutzensanierungen in den Nennweiten 200 mm bis 600 mm geeignet. Die extrem leistungsstarken Fräsmotoren sind für sehr hohe Beanspruchungen ausgelegt, wie z. B. die Beseitigung von Betonablagerungen. Die Fräsköpfe gewährleisten eine hohe Einfrästiefe und lassen sich mit einer 100 mm Werkzeugverlängerung für Drahtbürsten noch ergänzen. Durch die Schwenkbarkeit des Fräsarmes und des Fräsmotors lässt sich der Arbeitsbereich präzise ansteuern.
Ein künstlicher Horizont lässt die Position des Fräsarms exakt bestimmen. Zur ständigen Überwachung des Fräsvorganges verfügt die TURBO- Fräse über eine schwenkbare Farbkamera mit Scheibenwischer. Unsere Fräsroboter verfügen durch integrierte Andruckleisten über eine hohe Fahrstabilität und gute Traktionseigenschaften. Die Fahrwägen verfügen über einen Kippsensor, der vor etwaigen Umstürzen warnt.

Die Fräsen werden über einen 100m langen und äußerst robusten Medienschlauch versorgt, der von einer funktionalen Kabeltrommel bedarfsgerecht abgerollt und optional um weitere 50 m verlängert werden kann.

Leistungsprofil Kanalreparatur / -sanierung

Stutzensanierung mittels Hutprofil oder Hutliner
Verpressen von Stutzen
Partielle Kanal-Reparatur (Partliner) DN100 / DN600
Linersanierung DN100 / DN400 (Wasserhärtend)
Linersanierung mittels Brawoliner
Sanierung von Fallleitungen mittels Longliner
Zwei Komponenten Sanierung von Grundleitungen (Flutungsverfahren)
Sanierung von Leichtflüssigkeitsabscheidern
Handsanierung / Schachtsanierung
Schachtsohlenlaminierung
Roboter Fräsarbeiten mittels:
BRM Fräsroboter DN200 / DN600
IMS Fräsroboter DN100 / DN200 (bogengängig)
Setzen von Edelstahlhülsen (Quicklock)
Ingenieurmäßige Auswertungen, Erstellung von ganzheitlichen Sanierungskonzepten.